Ältere Menschen sind so mobil wie nie zuvor. Mobilität bedeutet Selbstständigkeit, Freiheit und ein hohes Maß an Lebensqualität. Zwischen 2000 und 2010 stieg die Führerscheinquote in der Altersgruppe 60+ von gut 63 Prozent auf knapp 80 Prozent an.

Autoverkehr schadet jedoch der Umwelt und birgt Gefahren: Sich auf komplexe Straßenverkehrssituationen einzustellen, wird im Alter nicht leichter. Selbst routinierte Autofahrer fühlen sich irgendwann hinter dem Lenkrad nicht mehr sicher. Autofahrten beschränken sich dann häufig auf vertraute Routen, kurze Strecken oder verkehrsschwache Zeiten.

Alternative Mobilitätsangebote können hingegen die körperliche Fitness stärken, halten Menschen länger selbstständig, geben ihnen Selbstvertrauen und sind überdies auch noch gut fürs Klima. Hier setzt das Verbundprojekt »Klimaverträglich mobil 60+« von VCD, Deutschem Mieterbund (DMB) und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) an. Das Vorhaben unterstützt ältere Menschen dabei, im Alltag und auf Reisen möglichst klimaschonend unterwegs zu sein − sei es spritsparend mit dem eigenen oder dem Carsharing-Auto, sicher und bequem mit Bus und Bahn, zu Fuß oder mit dem (Elektro-)Fahrrad.

(Quelle:vcd )

Die Inhalte werden Bestandteile der Internetkurse. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Verkehrsclub Deutschland e.V.

 

Die Internet Paten

Spendenkonto

Sparda-Bank Hannover eG

IBAN: DE7125090500

Erfahrung-Teilen e.V.
Ob eine einmalige oder eine monatliche Zuwendung, jede Spende hilft uns unsere Arbeit zu verbessern.

Vielen Dank!

 

In Kooperation mit

 

Zum Seitenanfang